Polizeibericht in der TA

Manchmal passieren so verrückte Sachen, dass die Thüringer Allgemeine vor lauter Aufregung den Praktikanten den Polizeibericht schreiben lässt. Oder war die 400-Euro-Aushilfe bei der Arnstädter Polizei Schuld am folgenden verquasten Artikel?

Mann schlägt in Arnstadt mit Metallstange auf 32-Jährigen ein

Ein 44-jähriger Mann wurde Samstagnacht von einem 32-Jährigen mit einer Metallstange auf den Kopf geschlagen worden. Laut Polizeibericht war wohl ein Streit dieser Attacke vorausgegangen.

Arnstadt. Gegen 01.15 Uhr traf die Metallstange, die einer Stabtaschenlampe ähnlich ist, den 44-Jährigen auf den Hinterkopf. In die Brauhausstraße ereignete sich diese gefährliche Körperverletzung. Das Opfer erlitt eine circa fünf Zentimeter lange Kopfplatzwunde.

Vorausgegangen war wohl eine Streitigkeit zwischen dem Opfer und einem 32-jährigen Mann. Die Polizei leitet sofort Fahndungsmaßnahmen ein und konnten den Täter schließlich noch in der selben Nacht in einem Reisebus in Erfurt ergreifen. Der 32-Jährige gibt an, dass er in Notwehr gehandelt habe. Ein durchgeführter Atemalkoholwert ergabe eine Promille von 1,19. Zusätzlich wurde noch eine Blutentnahme angeordnet. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung.

04.12.11 / tag

Weil diese Zeitung keinen Bildungsauftrag hat, braucht sie ihn natürlich auch nicht wahrzunehmen.

1 comment for “Polizeibericht in der TA

  1. Jörg
    4. Dezember 2011 at 20:14

    Das ist die neue Volksnähe der TA.
    Schreiben wie die Zielgruppe!

    Jörg

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.